Einsatz 03.11.2013 – FEU Klinik

Datum: 3. November 2013 
Alarmzeit: 16:28 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 32 Minuten 
Art: FEU  
Einsatzort: Bad Pyrmont, Grenzweg 
Mannschaftsstärke: 1:20 
Fahrzeuge: HLF 20, KdoW, Messwagen, DLK 23/12 – FF Bad Pyrmont, ELW 1 – FF Bad Pyrmont, GW-L – FF Bad Pyrmont, HLF 20 – FF Bad Pyrmont, LF 16/12 – FF Bad Pyrmont, MTW – FF Bad Pyrmont, GW-G – FF Holzhausen, KdoW – FF Holzhausen, LF 10/6 – FF Holzhausen, MZF – FF Holzhausen, TLF 16/24-TR – FF Holzhausen, TeamELW, TSF – FF Löwensen 


Einsatzbericht:

Alarmierung am 03.11.2013 um 16:28 Uhr per DME und Sirene für die Stützpunktwehr Hagen – Einsatzmeldung „Bad Pyrmont Grenzweg Bombergklinik Feuer2 unklare Feuermeldung“. In einem Raum der leerstehenden Bombergklinik ist es zu einem Feuer gekommen.
Die vier Fahrzeuge rückten im Verband mit der Einsatzstärke 1:20 unter der Leitung von Jörg Krüger aus. An der Einsatzstelle wurden vorrangig Atemschutzgeräteträger benötigt. Vor Ort wurden 9 Atemschutzgeräteträger ausgerüstet und am KdoW Holzhausen bereit gestellt. Die dortige Atemschutzüberwachung setzte einen Trupp vom LF8 mit Wärmebildkamera zu Nachlöscharbeiten ein. Unser KdoW wurde zur Verkehrssicherung eingeteilt. Nach 1,5 Std. konnte von der Einsatzleitung Feuer aus gemeldet werden. Im Einsatz waren weiterhin die Schwerpunktwehr Bad Pyrmont, die Stützpunktwehr Holzhausen und die Ortsfeuerwehr Löwensen. Von der FTZ waren Sonderfahrzeuge im Einsatz. Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und es gab ein gemeinsames Abendessen.

Einsatz 03.11.2013 – FEU Klinik

Einsatz 03.11.2013 – FEU Klinik
Bild 1 von 4

Allgemein