Einsatz 20.05.2018 – TH VU

Datum: 20. Mai 2018 
Alarmzeit: 17:02 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger 
Art: TH VU  
Einsatzort: Hagen, L430 
Mannschaftsstärke: 1:17 
Fahrzeuge: HLF 20, KdoW, GW-G – FF Holzhausen, LF 10/6 – FF Holzhausen, Presse Stadtfeuerwehr, StBM 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, NEF – DRK, Notfallseelsorger, Polizei, Presse, RTH, RTW – DRK, Straßenmeisterei 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hagen und Holzhausen wurden am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf die L430 am Hagener Berg alarmiert. Ein Motorradfahrer prallte in einer Kurve in die Leitplanke. Dabei wurde das Motorrad auf die andere Straßenseite in einen entgegenkommenden PKW geschleudert. Das Auto, welches über ein eCall System verfügt, stellte sofort eine Verbindung zur Leitstelle her – so konnte der unverletzte Fahrer einen Notruf absetzen. Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Zeitgleich wurde ein Rettungstransporthubschrauber (RTH) angefordert um den Verletzten schnell in eine Klinik bringen zu können. Die Feuerwehr Hagen sperrte die Straße von Hagen aus kommend ab, unterstützte den Rettungsdienst und stellte den Brandschutz bei den verunfallten Fahrzeugen sicher. Außerdem wurde ein Landplatz für den Hubschrauber auf der L430 vorbereitet. Dabei kam ein Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Absicherung zum Einsatz. Die Feuerwehr Holzhausen sperrte die Straße von Bad Pyrmont kommend und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Leider ist der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle verstorben – den Angehörigen gilt unser Mitgefühl.

Der RTH konnte den Anflug abbrechen. Nachdem der Abschleppdienst die Fahrzeuge abgeschleppt hatte, reinigte die Feuerwehr und die Straßenmeisterei die Straße. Die L430 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Ein Notfallseelsorger wurde angefordert um die belastende Situation mit den Beteiligten vor Ort, aber auch den Einsatzkräften zu verarbeiten.

Foto Dewezet

VU

VU
Bild 1 von 3

Allgemein